Liebe
Schützenschwestern und Schützenbrüder,

wie Ihr sicherlich alle den Medien entnommen habt, gab es vorgestern eine Videokonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer, um Maßnahmen zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie zu beschließen. Das Ergebnis ist im beigefügten Anhang nachzulesen und wird sicherlich bis morgen vom Land NRW mit diesen Inhalten als Verordnung herausgegeben.

Das bedeutet für uns nach Punkt 5, dass Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, geschlossen werden. Dazu zählt unser Schützenberg und die von uns genutzten Turnhallen.

Wir dürfen und werden somit ab dem 2. November keine Treffen, kein Training und keine Wettkämpfe  veranstalten, was dem Zustand des Lock-Downs im Frühjahr gleichkommt. Der Schützenberg ist somit innen und außen geschlossen! Die Turnhallen werden sicherlich noch offiziell von der Stadt Bielefeld geschlossen. Wir wollen und werden keinen Grund bieten, dass sich Menschen entgegen dem Sinn der Verordnung treffen. Wir wollen eine schnellstmögliche Rückkehr zu einem öffentlichen Leben, sehen aber auch die verordneten Maßnahmen als absolut erforderlich an. Wenn es Möglichkeiten gibt, den Vereinsbetrieb wieder aufzunehmen, werden wir diese mit dann entsprechenden Hygienkonzepten nutzen.

Bis dahin bleiben wir zu Hause und hoffen, dass wir alle
gesund durch die Pandemie kommen.

Im Namen des geschäftsführenden Vorstands und mit einem
aufmunternden Horrido!

Klaus Sieweke