Die Generalversammlung fand am Samstag, den 22. Mai 2021, im Sportlife in Milse statt.

Ausführlich berichtete Oberst Klaus Sieweke über die Planungen für den Umbau und die Sanierung des Schießstandes.

Erarbeitet hatte er die Pläne mit einem Gremium, gebildet aus den Schützen:

Jochen Willmann, Michael Büscher, Dirk Hülsmann, Thomas Möller und Markus Huss. Insbesondere der Rat und die Hilfe von Jochen Willmann in den finanziellen und rechtlichen Fragen waren in den Vorbereitungen außerordentlich hilfreich.

Geplant sind für den Umbau und die Sanierung 8 Stände je 50 Meter für Kleinkaliber und 10 Stände je 10 Meter für Luftgewehr. Ein großer Aufenthaltsraum wird die Zentrale der Schießstände und ein Treffpunkt für Alle. Dazu kommen zwei 25 Meter lange Bahnen für Groß- und Kleinkaliber Pistolen, voll überdacht.

Nach seinen ausführlichen Darstellungen über die Pläne und auch die Mahnung an die Mitglieder, das Projekt zu unterstützen und beim Bau zu helfen, stellte Klaus die Frage, wer für den Umbau ist.

Alle Mitglieder in der Versammlung stimmten dafür.

Überrascht und hoch erfreut über den einstimmigen Beschluss, meinte er: „Puh, jetzt hatte ich gerade ein wenig Gänsehaut, ich freue mich sehr über die positive Resonanz!“